24h-Notruf:

+49 1525 366 75 34
oder
+49 341 140 75 51

Rechtsfragen? Rufen Sie an.
0341 - 140 753

Ihre Anwälte für Arbeitsrecht in Leipzig


Die deutsche Wirtschaftsordnung kennt zwei Hauptakteure: Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Aufgrund der strukturellen Unterlegenheit des Arbeitnehmers gegenüber dem Arbeitgeber gewährt das Arbeitsrecht dem Arbeitnehmer einen besonderen Schutz. Eine Rechtsschutzversicherung ist im Arbeitsrecht ein Muss! Bei arbeitsrechtlichen Streitigkeiten tragen die jeweiligen Parteien die Kosten für den eigenen Rechtsanwalt, die in einem Verfahren vor dem Arbeitsgericht anfallen, immer selbst. Hierbei ist es unerheblich, wer gewinnt und wer verliert.

Achtung: Fristen im Arbeitsrecht stets beachten. Die Frist, in welcher man sich gegen eine Kündigung zur Wehr setzen muss, beträgt stets drei Wochen ab Zugang der schriftlichen Kündigung. Der Zugang ist erfolgt, wenn die Kündigung persönlich übergeben oder nachweislich in den Briefkasten eingeworfen wurde. Ihre Kündigung erfolgte unbegründet? Verlieren Sie keine Zeit und wenden Sie sich an die Kanzlei Rabe Kirsche & Kollegen in Leipzig – wir versuchen, Ihr Recht außergerichtlich durchzusetzen. Sollte dies nicht zum gewünschten Erfolg führen, vertreten wir Ihre Interessen selbstverständlich auch vor Gericht.  

Was benötigt ein Rechtsanwalt zur Prüfung Ihrer Ansprüche gegen Ihren Arbeitgeber?

  • Kurze Sachverhaltsschilderung
  • Vorlage des ausgefüllten arbeitsrechtlichen Fragebogens
  • Kündigung mit Nachweis des Zugangs
  • Relevante Tarifverträge
  • Alle Schreiben Ihres Arbeitgebers
  • Arbeitsvertrag oder -verträge mit allen Nachträgen
  • Lohnabrechnungen der letzten drei Monate mit Nachweis des in Anspruch genommenen Urlaubs
  • Versicherungsschein der Rechtsschutzversicherung mit Vertragsbedingungen
  • Beauftragung zur Tätigkeit durch Übersendung der unterschriebenen Vollmacht & des Mandantenfragebogens

Wie sieht die Vorgehensweise bei einer Kündigungsschutzklage aus?

Grundsätzlich ist zu beachten, dass selbst eine Kündigung mit Rechtsmängeln wirksam wird, wenn die Kündigungsschutzklage nicht rechtzeitig erhoben wird. Eine Kündigung kann aus unterschiedlichen Gründen unwirksam werden. Greift das Kündigungsschutzgesetz, dann muss eine Kündigung entweder personenbedingt, verhaltensbedingt oder betriebsbedingt sein. Ansonsten gilt sie als sozial nicht gerechtfertigt und ist im Sinne des Kündigungsschutzgesetzes unwirksam. In der Kanzlei Rabe Kirsche und Kollegen prüfen wir daher zunächst, ob eine soziale Rechtfertigung vorliegt. Natürlich sind für eine Kündigung auch andere Faktoren ausschlaggebend. Es sind z.B. Umstände zu berücksichtigen, die einem Mitarbeiter einen besonderen Kündigungsschutz zugestehen. Dazu zählen etwa eine Schwangerschaft, eine Schwerbehinderteneigenschaft, Elternzeit, Betriebsratszugehörigkeit oder der Auszubildendenstatus.

Sollten Sie Zweifel an der Wirksamkeit der Kündigung haben, sprechen Sie uns gerne an. Unsere Anwälte analysieren in unserer Kanzlei in Leipzig den Sachverhalt, teilen Ihnen die realistischen Erfolgschancen mit und vertreten Ihre Interessen vor Arbeitsgerichten in ganz Deutschland.

Was passiert nach der Einreichung der Klage?

Sollten wir feststellen, dass Ihre Kündigung tatsächlich unwirksam ist, reichen wir die Klage beim zuständigen Arbeitsgericht – ganz gleich, wo in Deutschland sich dieses befindet – ein. Dort wird in der sogenannten Güteverhandlung versucht, eine Einigung zwischen Ihnen und Ihrem Arbeitgeber herbeizuführen. Dies gelingt in vielen Fällen durch die Vereinbarung eines Vergleichs, in welchem dem Arbeitnehmer eine Abfindung zugesprochen wird und das Verfahren damit als abgeschlossen gilt. Bleibt die Güteverhandlung ohne Erfolg, muss in einem zweiten Schritt, im sogenannten Kammertermin, eine Entscheidung fallen. Hier ergeht letztendlich entweder ein gerichtliches Urteil oder die Parteien einigen sich gütlich. Im Fall einer Revision beginnt der Prozess von Neuem. Auch dann stehen wir Ihnen als Ihre Rechtsanwälte in Leipzig Zentrum zur Seite.

Wir beantworten Ihre arbeitsrechtlichen Fragen. Vereinbaren Sie einen Termin!

Tel.: 0341 - 140 753

Unser Service für Sie!

Die Rechtsanwaltskanzlei Rabe Kirschen & Kollegen in Leipzig bietet Mandanten eine rechtsübergreifende Beratung und Vertretung – vom Arbeitsrecht über Verkehrsrecht bis hin zum Strafrecht und Versicherungsrecht. Zudem können sie bei dringenden Fällen eine Notfallnummer wählen, die rund um die Uhr besetzt ist. In Bösdorf, Connewitz, Engelsdorf, Eutritzsch, Gohlis, Großpösna, Grünau, Günthersdorf, Hartmannsdorf, Liebertwolkwitz, Lindenau, Lindenthal, Markkleeberg, Markranstädt, Naunhof, Paunsdorf, Plagwitz, Probstheida, Rackwitz, Radefeld, Schkeuditz, Taucha, Wiederitzsch, Wahren sowie darüber hinaus sieht die Kanzlei es als Verpflichtung, die Rechte ihrer Mandanten zu wahren, deren berechtigte Ansprüche durchzusetzen und Ziele zu verwirklichen.